Es lebe die deutsch-französische Freundschaft

27.02.2013

Am 22. Januar 2013 feierten Deutschland und Frankreich das 50-jährige Jubiläum der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages und damit der deutsch-französischen Freundschaft. Einige Monate vorher fanden in Seligenstadt die Feierlichkeiten zum 45-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit Triel-sur-Seine statt. Gerade im Licht solch wichtiger Ereignisse gewinnt der Schüleraustausch zwischen der Einhardschule Seligenstadt und dem Collège les Chatelaines in Triel besonders an Bedeutung. Als Herzstück der Partnerschaftsarbeit symbolisiert dieser Austausch seit Jahren einen wichtigen Baustein der Verschwisterung und der Freundschaft zwischen den beiden Ländern und Städten.

So fanden auch dieses Jahr, vom 13. bis 24. Februar 2013, wieder 46 Schülerinnen und Schüler ihren Weg in die Partnerstadt an der Seine. Begleitet wurde der diesjährige Austausch unter dem Motto "Nature et Découverte" von fünf Betreuern – Lehrern der Einhardschule Seligenstadt und ehrenamtlichen „Accompagnateurs“ des Europäischen Freundeskreises Seligenstadt e.V. (EFS), ein Konzept, dass sich nun schon seit über 40 Jahren bewährt!

Neben traditionellen Programmpunkten wie das Schloss von Versailles und der Hauptstadt Paris – diesmal mit Eiffelturm-Besteigung – wurde den Schülern auch einiges an neuen Ausflugszielen geboten. So fand der gemeinsame Ausflug mit den französischen Austauschpartnern in den "Palais de la Découverte" statt, einem naturwissenschaftlichen Entdeckungsmuseum, in dem die Schüler in spektakulären Experimenten die Wunder der Natur bestaunen konnten.

Im Laufe des zwölftägigen Aufenthalts bildete sich gestärkt durch pädagogische Gruppenspiele und gemeinsame Erlebnisse ein starker Gruppenzusammenhalt, der seinen Höhepunkt im Abschiedsabend mit den Franzosen fand. Dieser stand dieses Jahr unter dem besonderen Motto "Deutsch-französische Freundschaft – was ist das?". Die Schüler stellten unter anderem in einem kurzen Schauspiel die Entwicklung der deutsch-französischen Beziehungen dar und erstellten Plakate zum Thema. Dabei wurde auch der Elysée-Vertrag symbolisch von allen Teilnehmern neu unterschrieben.

Auch in diesem Jahr präsentierte sich der Schüleraustausch erneut als ein sehr gelungenes Projekt und als Ergebnis einer hervorragenden Zusammenarbeit zwischen der Einhardschule und dem EFS. Die jungen Franzosen kommen im Juni nach Seligenstadt – und werden schon heute sehnsüchtig erwartet. So bleibt nichts anderes mehr hinzuzufügen als: "Vive l’amitié franco-allemande!"

 


In der Zwischenzeit kann man die Freundschaft zwischen Triel und Seligenstadt gleich zweifach erleben: Zum einen sind alle Seligenstädter sehr herzlich zu den großen Verschwisterungsfeierlichkeiten am letzten Mai-Wochenende in Triel eingeladen. Infos dazu gibt es bei Andreas Frech im Rathaus (Tel. 87 127) oder bei Christine Grimm vom EFS (Tel. 959861 oder christine.grimm[at]efs-seligenstadt.de). Zum anderen kämpfen wir um den 1. Platz beim ARTE-Wettbewerb – wir wollen als beste deutsch-französische Städtepartnerschaft zum Symbol der Freundschaft werden und liegen aktuell auf einem hervorragenden 2. Platz von über 2.200 Gespannen! Unterstützen Sie uns und stellen Sie Ihre Fotos zu diesem Thema zur Verfügung! Hier kommen Sie zum Wettbewerb, Infos dazu gibt es bei christine.grimm[at]efs-seligenstadt.de.

Ammar Bustami

Kommentar abgeben
Vor- und NachnameE-Mailadresse